Damen 1 Saisonbericht 2012/13

Nach Sommervorbereitung und dem Trainingsweekend in Fiesch starteten wir gleich am darauffolgenden Tag topmotiviert in die Saison, die erste unter der Leitung von unserem neuen Trainer Manuel Schneider. Vielleicht war es der Muskelkater, die flackernde Hallenbeleuchtung oder sonstige nervliche Probleme, auf jeden Fall verloren wir das erste Spiel der Saison 2:3 gegen Baar. Wenigstens legten wir damit den Grundstein für unseren Siegeswillen bei 5-Sätzern – die vier welche noch kommen sollten gewannen wir alle. Überhaupt spielten wir sehr viele Bälle, im Schnitt mehr als vier Sätze pro Match. Es dauerte bis zum neunten Spiel, bis eine Partie nach nur drei Sätzen beendet war. Unsere Gruppe war sehr ausgeglichen, wobei die Erstplatzierten bald vorne wegzogen und die letzten das mehr oder weniger klare Schlusslicht bildeten. Wir waren wohl der Prototyp der Unvorhersagbarkeit: Gewannen Sätze gegen die Ersten und verloren gegen die Letzten, Satz- und Ballquote von 1.0 und beendeten die Saison auf dem vierten Schlussrang. Der dritte wäre im letzten Spiel zu holen gewesen, doch leider machten sich unsere etwas instabilen Nerven wieder bemerkbar…
Auf und neben dem Feld sind wir erfreulicherweise als Team stärker zu einer Einheit zusammengewachsen, und kämpfen uns nun gemeinsam durch die Saisonvorbereitung, um nächstes Jahr die vorderen Ränge anstreben zu können.

– Selina Hotz, MV Damen 1

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>